TEXTE

ZEITSCHRIFTEN/GRAUELITERATUR/RADIO

TEXTE

mit Michelle Koch: "Realitätsvirus: Österreichischer Dokumentarfilm", in ray Filmmagazin, 10/2020 (Sonderheft 20 Jahre dok.at)


"Krise als Status Quo. Quincunx, oder: Räume, Blicke, Körper im Kino zu Zeiten von Corona", in: CARGO Film/Medien/Kultur 46 (Juni 2020), S. 17-20


"Die Rahmen des Möglichen: Lisa Webers Jetzt oder morgen", in: kolik.film, Nr. 33, S. 47-49


mit Sebastian Höglinger und Peter Schernhuber: "Die Zukunft des Kinos passiert nicht, sie müsste gedacht werden", in: www.critic.de (03. Juni 2020)


"Das Feld des Realen bestellen. Zu Annja Krautgassers Kriegsszenen", in: www.annjakrautgasser.net (1. April 2020)


"Was alles durchzieht. Neun Beobachtungen entlang der Bilder von Nebel in Wang Bings Tie Xi Qu: West of the Tracks", in: www.jugendohnefilm.de (19. März 2020)


mit Michelle Koch: "Seeing, Hearing, Dying. Aaron Schimberg's cinema of depth in GO DOWN DEATH", in: Booklet der Blu-Ray Veröffenttlichung des Films gemeinsam mit Chained for Life (2018), ANTI WORLDS 2020

lm

Beitrag in Was vom Jahr bleibt 2019, auf: www.cargo-film.de (30. Dezember 2019)


"Konzentrierte Splitter. Partisanenfilme auf der Viennale 2019", in: Filmbulletin (No 8/2019), S. 4-15


"Faktizität und/oder Propaganda. Zur unbestreitbaren und doch eingeschränkten Schlagkraft von Heynowski & Scheumanns Der lachende Mann", in: kolik.film, Nr. 32, S. 18-22


"Blauer Schaft, rotes Dreieck. Über Kathryn Bigelows Blue Steel", in: Filmbulletin (No 4/2019), S. 18/19


"Von den Dingen und Mythen des Marktes. Über Sebastian Brameshubers Bewegungen eines nahen Bergs", in: Presskit des Films, S. 6-7


"Das Kino als Freiraum, wo das auf den ersten Blick nicht Sichtbare eine Rolle spielt.“ Ein Gespräch mit Sebastian Brameshuber zu

Bewegungen eines nahen Bergs, in: Presskit des Films, S. 10-17


Ob man die Welt mit dem Blick der Komödie oder des Dramas betrachtet, ist ja nur eine Frage der Perspektive“: Ein Gespräch mit Albert Meisl, in: www.jugendohnefilm.de (19. März 2019)


"Kunst und Provinz. Eher Landkarten als Zeitstrahl: Über Nuri Bilge Ceylan und seinen neuen Film Ahlat Ağacı", in: CARGO Film/Medien/Kultur 41 (März 2019), S. 46-49


"Vom Nebel toxischer Männlichkeit. Über Pierre Perraults La bête lumineuse", in: Filmbulletin (No 2/2019), S. 44-45


"Constellations are just small white dots in the dark." A Conversation with Johann Lurf about his work ★", in: FOUND FOOTAGE MAGAZINE, No. 5 (März 2019), S. 146-154


"Pilze und Kino. Über Bernd Schochs Olanda / Mushrooms and Cinema. Bernd Schoch's Olanda", in: Presskit des Films, S.  22-29


"Der Moment, in dem unsere Kamera von einer Maschine der Aufzeichnung zu einem Mittel der Gegenwehr instrumentalisiert wurde." Ein Gespräch mit Bernd Schoch", in: Pressekit des Films Olanda, S. 40-69


„Indragen & på avstånd: om den förförande reflexiviteten i Deborah Stratmans verk“, in: walden.

Tidskrift för filmkritik, Stockholm 2018 (Nr. 11/12), S. 16-23

 

"Science Fiction nach 2001", in: Ö1 Diagonal am 29.09.2018 (14 Minuten)


„Da wir nicht zufällig Feministinnen sind, bleibt der Einfluss auf das Denken nicht aus.“ Im Gespräch mit Karola Gramann und Heide Schlüpmann von der Kinothek Asta Nielsen, in: kolik.film Nr.30, S. 74-82


"The trace of a walk that has taken place." A Conversation with Peter Tscherkassky, in: FOUND FOOTAGE Magazine, No. 4 (März 2018), S. 27-33

 

mit Michelle Koch: „Zur Person Werner Herzog“, in: Ö1 Diagonal am 24.03.2018 (14 Minuten)

 

About the educational role of Film Museums“, in: ECFA Journal, 03/2018, S. 21-22

 

„Punkt, Punkt, Komma, Strich... Über einige Gedankenlinien in Johann Lurfs ★“, in: kolik.film Nr. 29 (März 2018)

 

„Gehirn-Filme“, in: Ö1 Diagonal am 28.10.2017 (11 Minuten)

 

„Vor dem Schnittpunkt“, in: Lerchenfeld, Nr. 39, Hamburg 2017

 

„Den Schleier dichter weben. Das filmische Werk von Billy Roisz“, in: kolik.film Nr. 27 (März 2017)

 

„Active Encounters." A Conversation with Kevin B. Lee“ in: FOUND FOOTAGE Magazine, No. 3 (März 2017), S. 141-145

 

mit Christoph Huber: „Autobahn Filme“, in: Ö1 Diagonal am 10.09.2016 (9 Minuten)

 

„View them for what they are, reveal what they are hiding." A Conversation with Michael Robinson, in: FOUND FOOTAGE Magazine, No. 2 (Mai 2016), S. 74-80

 

„Don't Believe the Hype. Cinema as a Political Space“, in: WUXIA (3-4, 2015), S. 46-57

 

mit Vrääth Öhner: „Poröses Material. Film denkt Amateurfilm“, in: kolik.film Nr. 22 (Oktober 2014), S. 73-78

 

mit André Siegers: „'Wie kann ich mir ein Verhältnis zur Realität erarbeiten?' - Der Filmemacher Philip Scheffner im Gespräch, in: kolik.film Nr. 20 (Oktober 2013), S. 34-41

 

„Überschuss und Mangel: Über Ästhetik und Leben in Daniel Hoesls Soldate Jeanette“, in: kolik.film Nr. 19 (März 2012), S. 54-57

 

„Das Echo der Bilder. Von Krokodilen, Bild- und Kolonialgeschichte(n) in Miguel Gomes' Tabu“, in: kolik.film Nr. 18 (Oktober 2012), S. 10-15

 

„Die Realität des Digitalen. David OReilly's The External World, in: kolik.film Nr. 17 (März 2012), S. 90-94

 

„Eine Chronik des Loslassens. Drei Filme von Judith Zdesar“, in: kolik.film, Nr. 16 (Oktober 2011), S. 94-99

 

„Reiner Tisch. Exemplarisches zum Thema Autorenschaft und Handschrift im Film anlässlich Alejandro González Iñárritus Biutiful“, in: ray Filmmagazin (05/11)

 

„Sinnliche Gewissheit. Anlässlich einer Personale Peter Tscherkasskys“, in: ray Filmmagazin (03/11)

BÜCHER / SAMMELBÄNDE

"Im Kino das Gefühl haben, die erste oder zweite Heimat wiederzuentdecken". Filmbildung und Interkultur im MiniFilmclub - Ein Gespräch, in: DFF - Deutsches Filminstitut & Filmmuseum (Hg.): Perspektiven Frühkindlicher Filmbildung. Themenheft 1: Filmästhetik und Kinomagie - Erfahrungen mit dem MiniFilmclub, Frankfurt a. M. (2020), S. 19-26


"Zwischen den Bildern. Zu einer Spur der Materialität und Medialität in Found Footage Filmen von Frauen", in: Isabella Reicher (Hg.): Eine eigene Geschichte. Frauen Film Österreich seit 1999, Wien 2020, S. 270-278


"Über Filme sprechen. Filmfestivals und die Strukturen der Verzögerung", in: Franziska Bruckner, Jana Koch, Alexandra Valent (Hg.): Maske und Kothurn, 64. Jahrgang 2018, Heft 3: Filmfestivals, in Theory, S. 106-114


"...to Get a Sense of the Cinema Dispositif. Architectural and Filmic Interventions as Defamiliarization of the Cinema Space", in: Edgar Lissel, Gabriele Jutz & Nina Jukić (Hg.): Reset the Apparatus! A Survey of the Photographic and the Filmic in Contemporary Art. Wien 2019, S. 173-178


„Praktiken und Praktiker des Fortschritts: Der Bauer und der Millionär“, in: Florian Widegger (Hg.): Axel Corti. Verlag Filmarchiv Austria, Wien 2018, S. 61-67


"Raumforschung. Zur Erschließung des Museumsraums über das Medium Film", in: D. Gonzalez de Reufels, R. Greiner, S. Odorico & W. Pauleit (Hg.): Film als Forschungsmethode. Berlin 2018, S. 119-127

 

„Film ist. I Denken ist. Zur Sichtbarmachung assoziativen Bilddenkens bei Gustav Deutsch“, in: Andrea Sabisch und Manuel Zahn (Hg.): Visuelle Assoziationen. Bildkonstellationen und Denkbewegungen in Kunst, Philosophie und Wissenschaft. Hamburg 2018, S. 255-268

 

mit Manuel Zahn: „Film-Education as a Multiplicity of Practices: A Media Ecological Perspective“, in: Film Education Journal,

Volume 1, Number 1, June 2018, S. 78-89

 

„Die 36. Kammer – Kino. Über Kino, Kung-Fu und Bildungsprozesse in Lau Kar-Leungs The 36th Chamber of Shaolin“, in: Jean-Marie

Weber, Manuel Zahn, Karl-Josef Pazzini (Hg.): Lehre im Kino. Psychoanalytische und pädagogische Lektüren von Lehrfilmen.

Wiesbaden 2018, S. 85-96

 

„VHS“ und „Mickey Rourke“, in: Lukas Förster und Nikolaus Perneczky: The Real Eighties, Wien 2018

 

Multiplying Perspectives. Reflections on the Role of a Curatorial Perspective in Film Studies“, in: Synoptique. An Online Journal of Film and Moving Image Studies Vol 6, No 1, S. 40-46

 

„Mit dem linken Auge sehen. Utopie der Moderne im kindlichen Blick“, in: Bettina Henzler und Winfried Pauleit (Hg.): Kino und

Kindheit. Berlin 2017, S. 97-104


„Geisterhafte Raumforschung. Bewegungen zwischen Basisapparat und Dispositiv in Philipp Fleischmanns Main Hall“, in: Philipp Fleischmann und Georgia Holz (Hg): MAIN HALL. Wien 2017, S. 41-46

 

„To Talk and to Write about Films and to Teach Cinema are the Last and Only Forms of Resistance Against Consumption and

Amnesia. A Conversation with Alain Bergala“, in: Alain Bergala: The Cinema Hypothesis. Teaching Cinema in the Classroom and Beyond. A Conversation. Wien 2016, S. 119-131

 

„Warten“, in: Thomas Koebner (Hg.): Handbuch Standardsituationen im Film. Berlin 2017, S. 350-353

 

On Air. Eine Sprossen- und Zackenschrift des 20.Jahrhunderts“, in: nach dem Film No. 14: Audio History

 

„Glimpses of Beauty. Mappe 'New American Cinema', Unterlagen und Dokumente, 1962-1998." & „Hier und Jetzt. Morgan Fisher's Screening Room“, in: Paolo Caneppele und Alexander Horwath: Kollektion. Fünfzig Objekte: Filmgeschichten aus der Sammlung des

Österreichischen Filmmuseums. Wien 2015, S. 120-123 & 130-134


mit Daniel Fitzpatrick: „Tscherkassky, Robinson, Oreilly: Three perspectives on medium and its meanings“, in: desistfilm.com (03/2015)


Zug fahren. Filmvermittlung im Kontext des Filmmuseums“, in: nach dem Film No. 13: Filmvermittlung

 

„Denken sichtbar machen. Spuren des Films in Staging Knowledge“, in: Herbert Lachmayer: Staging Knowledge. Inszenierung von

Wissensräumen als Forschungsstrategie und Ausstellungsformat. Paderborn 2013, S. 31-37

 

„Sequenziell denken. Zur Historizität von Filmvermittlung – Zwei Aspekte“, in: zeitgeschichte (Juli/August 2013, Heft 4, 40. Jahrgang), S. 219-226

HERAUSGEBERSCHAFTEN

Bilder, Falten: Die Filme von Sebastian Brameshuber. Le Studio 2019


mit Michelle Koch: Echos. Zum dokumentarischen Werk Werner Herzogs. Vorwerk 2018

 

mit Rasmus Greiner, Alexander Horwath, Winfried Pauleit und Ingo Zechner: Das Unsichtbare Kino. nach dem Film No. 15 (Berlin/Bremen 2017)

 

Alain Bergala: The Cinema Hypothesis. Teaching Cinema in the Classroom and Beyond. FilmmuseumSynemaPublikationen

2016

 

Räume in der Zeit. Die Filme von Nikolaus Geyrhalter. Sonderzahl 2015